Mairie Tourisme Port
Ok
AccueilEntdeckenswert › Küstensee
Das Fischerdorf
Fischerdorf im Frühling
Agrandir l'imageFischerdorf im Frühling
Sonnenaufgang über den Fischerhütten
Agrandir l'imageSonnenaufgang über den Fischerhütten
Blick vom Fischerdorf auf den Canigou
Agrandir l'imageBlick vom Fischerdorf auf den Canigou

Die Fischerhütten

Die 10 am Ufer des Küstensees befindlichen Fischerhütten aus Holz, Pfahlrohr und Röhricht bilden das sogenannte „Fischerdorf“. Die 1993 aus Gründen der Beständigkeit und Dichtigkeit mit traditionellen Baustoffen restaurierten Fischerhütten bieten Schutz vor Regen und Wind, sowie im Sommer angenehme Kühle. Heutzutage dienen die Hütten den Fischern nicht mehr als Wohnstätte, sondern in erster Linie als Lager für Fischfangmaterial wie zum Beispiel die „Trabaque“, das traditionelle Fischernetz.

In der Mitte des Dorfes befindet sich das sogenannte „Gemeindehaus“, ein Ort, in dem sich die Fischer häufig zusammenfinden, um z.B. eine Bullinada d'Anguilles (Aal-Eintopf) zuzubereiten.

Zum Schutz vor dem vorherrschenden Wind, der Tramontana, verfügen die Hütten über eine abgerundete Seite. Das Hausinnere besteht aus 3 durch Röhrichtgeflechte abgetrennte Räume: ein Lagerraum für Fangmaterial, ein spärlich eingerichteter Schlafraum sowie ein Wohnraum (Aufenthaltsraum und Küche). 

Das zur Konstruktion verwendete Holz stammt zum Großteil aus der Wiederverwertung vom Meer oder von den Flüssen angespülter Holzstücke. Das Röhricht stammt von den Ufern des Küstensees. Es wird getrocknet und mit Schnur oder Draht zu Geflechten gebunden, aus denen anschließend dichte Wände hergestellt werden. Regenwasser fließt somit einfach ab, bewässert den Garten bzw. versickert im Grundwasser, aus dem die Fischer ihr Trinkwasser beziehen. Die hinter Windschutzhecken versteckten Gärten bestehen aus Feigenbäumen, Kakteen, Oleander und anderen mediterranen Pflanzenarten. Eine Fischerhütte ist ca. 18 bis 25 Jahre nutzbar.

 

Rezept der „Bullinada“:

Dieses symbolträchtige, aus Aal zubereitete Gericht der Küstenseefischer ähnelt der katalanischen Bouillabaisse. Die gesäuberten Aale werden in einem gusseisernen Topf abwechselnd mit Kartoffeln, Schweineschmalz, Piment und Knoblauch geschichtet und mit Wasser bedeckt. Ein paar kleine Krabben geben zusätzlichen Geschmack. Der Topf wird über das Feuer gehängt und das Ganze bei starker Hitze, nach dem Aufkochen ungefähr 20 Minuten gekocht.


Canet-en-Roussillon

OFFICE DE TOURISME
Tél. +33 (0)4 68 86 72 00
Fax +33 (0)4 68 86 72 12

Kontakt > Broschüren bestellen > Canet-en-Roussillon, France
Youtube Facebook

www.ot-canet.fr
Wifi Zone Tourisme Qualité Office de Tourisme de France Qualité Sud de France Qualité Tourisme
Geografische Lage
Geschichte
Der Strand
Der Hafen
Küstensee
Der Baumgarten
Das Aquarium
Das Dorf
Hotels
Campingplätze
Ferienanlagen
Mietagenturen für Ferienunterkünfte
Privatvermietung
Die katalanische Küche
Verpflegung
Feste und Veranstaltungen
Märkte
Freizeitausrustungen
Freizeitaktivitäten
Geschäfte
Stadtpläne und Landkarten
Hilfreiche Links und Telefonnummern
Anreise nach Canet
Transportmittel innerhalb von Canet
Parken in Canet